+++ UPDATE: Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens hat die Stadt Münster mit sofortiger Wirkung die Auflagen für Bewohner des Kreises Warendorf zurückgenommen, während diese für die Bewohner des Kreises Gütersloh weiter bestehen bleiben (siehe Meldung „Wert unter 50“). Das UKM schließt sich dieser Regelung an. Ab sofort gelten die unten genannten Beschränkungen nur noch für den Kreis Gütersloh.


Das Infektionsgeschehen im Kreis Gütersloh erfordert am UKM einige Änderungen im Umgang mit Patienten und Besuchern. 

BESUCHER: Besuche von Personen mit Wohnsitz im Kreis Gütersloh sind bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Ausgenommen davon sind die Geburtshilfe und Kinderheilkunde sowie Besuche von schwerstkranken/palliativen Patienten

PATIENTEN: Ambulante und stationäre Patienten mit Wohnsitz im Kreis Gütersloh können ab Donnerstag, 25.06.2020, nur mit vorliegendem negativen Testergebnis am UKM behandelt werden. Dieser Test darf nicht älter als 2 Tage sein. Diese Regelung gilt auch für Begleitpersonen. Gegebenenfalls sollte die Behandlung und/oder Aufnahme des Patienten bis zum vorliegenden Testergebnis aufzuschieben. Akute Notfälle aus der Region bekommen selbstverständlich die vollständige medizinische Versorgung und werden über die Infektionsstation aufgenommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Informationen zur UKM-Corona-Teststelle

Die UKM-Corona-Teststelle und die Corona-Hotline sind an allen Wochentagen erreichbar. Werktags sind wir von 8-20 für Sie da, an Wochenenden und Feiertagen von 8-16 Uhr.

| Anfahrt mit Google Maps

Testung von Verdachtsfällen, UKM-Patienten sowie Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis Gütersloh
Abstriche werden grundsätzlich nur aufgrund Corona-verdächtiger Symptome, bei engem Kontakt zu einem positiv getesteten COVID-19-Fall, oder auf Anordnung des Gesundheitsamtes durchgeführt. Zusätzlich führen wir Testungen für Patienten unmittelbar vor Aufnahme in das UKM durch. Diese Patienten werden gebeten, sich in der Zeit von 8-12 Uhr vorzustellen. Darüber hinaus können sich ab 12 Uhr auch Bürgerinnen und Bürger des Kreises Gütersloh ohne Symptome oder COVID-19-Kontakt testen lassen.

Ablauf
Eine Überweisung und eine Voranmeldung sind nicht notwendig. Wir benötigen lediglich Ihre Krankenversicherungskarte.

Anfahrt & Wartezeiten
Wir weisen darauf hin, dass es in Stoßzeiten zu erheblichen Wartezeiten kommen kann. Die Teststelle ist als Drive-In konzipiert, so dass Sie die Wartezeit im Auto verbringen können.

Ergebnisübermittlung
Die Testergebnisse werden im Regelfall am Folgetag automatisch per Telefon an Sie übermittelt. Das schriftliche Ergebnis erhalten Sie per Post innerhalb von 2-3 Werktagen.

Corona-Hotline
Sollten Sie Fragen rund um eine Coronainfektion haben, kontaktieren Sie uns unter T 0251 83-55555.

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Für den Besuch des UKM dürfen Sie Ihre eigenen, privaten Masken nutzen. Sollten Sie keine Maske dabei haben, stellen wir Ihnen für Dauer ihres Aufenthaltes im Klinikum an der jeweiligen Pforte einen geeigneten Schutz zur Verfügung.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Besuche eingeschränkt möglich

Auf Grundlage der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalens sind am UKM ab sofort eingeschränkt Besuche für bestimmte Patientengruppen wieder möglich.

  • Besuche sind ab dem dritten Behandlungstag des Patienten/der Patientin möglich.
  • Es sind maximal zwei Besuche pro Woche mit einer Dauer von maximal einer Stunde vorgesehen.
  • Als Besucher dürfen zwei fest benannte Personen empfangen werden. Es darf immer nur eine Person anwesend sein.
  • Besuche sind werktags von 15.00 bis 19.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertage von 08.00 bis 19.00 Uhr möglich.
  • Bitte beachten Sie: Besuche von Personen mit Wohnsitz im Kreis Warendorf oder Gütersloh sind bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Ausgenommen davon sind die Geburtshilfe und Kinderheilkunde sowie Besuche von schwerstkranken/palliativen Patienten

Die Besucher erhalten vom UKM vorab eine Besuchererlaubnis, die zusammen mit dem Personalausweis als Zutrittserlaubnis für das UKM gilt, und am Eingang überprüft wird.

Die Besucherregelung gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte haben Sie Verständnis, dass es für einzelne Bereiche abweichende Vorgaben geben kann. Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie wird diese Regelung regelmäßig geprüft und angepasst. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

 

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Liebe Patientin, lieber Patient,

wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab, wenn

  • bei Ihnen folgende Symptome bestehen: Fieber, Halsschmerzen und/oder Schluckstörungen, Husten, Atemnot, Geschmacks- oder Geruchsverlust, allgemeine Abgeschlagenheit und/oder Leistungsverlust, soweit nicht durch eine bestehende Vorerkrankung erklärbar, Magen-Darm-Symptome, starken Schnupfen
  • Sie Kontakt zu einer SARS-CoV-2 positiven Person hatten
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden

Ambulante und stationäre Patienten mit Wohnsitz im Kreis Gütersloh können ab Donnerstag, 25.06.2020, nur mit vorliegendem negativen Testergebnis am UKM behandelt werden. Dieser Test darf nicht älter als 2 Tage sein. Diese Regelung gilt auch für Begleitpersonen. Gegebenenfalls sollte die Behandlung und/oder Aufnahme des Patienten bis zum vorliegenden Testergebnis aufzuschieben.


Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.


Vielen Dank!

Bücher, Buchbeiträge / Books, book chapters

  • K. Becker, R.L. Skov, C. von Eiff. Staphylococcus, Micrococcus, and Other Catalase-Positive Cocci. In: K.C. Carroll, M.A. Pfaller, M.L. Landry, A.J. McAdam, R. Patel, S.S. Richter, D.W. Warnock. Manual of Clinical Microbiology - 12th Edition, ASM press, Washington, DC, 2019, 367 - 398, ISBN: 978-1-55-581983-5

  • K. Becker. Pathogenesis of Staphylococcus aureus. In: A. Fetsch. Staphylococcus aureus. Academic Press (Elsevier), London, 2018, 13-38, ISBN: 978-0-12-809671-0

  • V. Fusco, G. Blaiotta, K. Becker. Staphylococcal food poisoning. In: A.M. Grumezescu & A. M. Holban. Food Safety and Preservation. Modern Biological Approaches to Improving Consumer Health. Academic Press (Elsevier), London, 2018, 353 - 390, ISBN: 978-0-12-814956-0

  • M. Kresken, K. Becker, B. Grabein, E. Straube, T.A. Wichelhaus, B. Willinger. 2. Mikrobiologie. In: K.F. Bodmann, B. Grabein, M. Kresken, H. Derendorf, R. Stahlmann, S.R. Ott, B. Olzowy, C. Eckmann, F. Wagenlehner, C. Sunderkötter, M. Voßen, P.M. Dohmen, P.M. Shah, R. Mutters, P. Walger, M. Wilke für die Expertenkommission. Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen - Update 2018 (S2k Leitlinie). Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG), 2017, 35-59.

  • C. Sunderkötter, K. Becker, C. Eckmann, W. Graninger, P. Kujath, H. Schöfer. 9. Haut- und Weichgewebeinfektionen. In: K.F. Bodmann, B. Grabein, M. Kresken, H. Derendorf, R. Stahlmann, S.R. Ott, B. Olzowy, C. Eckmann, F. Wagenlehner, C. Sunderkötter, M. Voßen, P.M. Dohmen, P.M. Shah, R. Mutters, P. Walger, M. Wilke für die Expertenkommission. Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen - Update 2018 (S2k Leitlinie). Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG), 2017, 230-299

  • K. Becker, R.L. Skov, C. von Eiff. Staphylococcus, Micrococcus, and Other Catalase-Positive Cocci. In: J.H. Jorgensen, M.A. Pfaller. Manual of Clinical Microbiology, ASM press, Washington, DC, 2015, 11th Edition

  • K. Becker, M. David, A. Friedrich, E. Perencevich, H. Morgan Scott, R. L. Skov, E. Tacconelli, M. Vos, S. Weese. FAQ: The Threat of MRSA. American Academy of Microbiology, Washington, DC, 2015

  • K. Becker, R. Köck. Chapter 93. Staphylococci. In: P. Grota (Ed.). APIC Text of Infection Control and Epidemiology. Association for Professionals in Infection Control and Epidemiology, Inc., Washington, D.C. 2014, 4th Edition. ISBN: 1-933013-61-3

  • K. Becker, R. Köck. Livestock-associated MRSA in Deutschland: Stand der Forschung und Risiko zoonotischer Infektionen. In: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V., Infektiologie Freiburg (Hrsg.). GERMAP 2012. Antibiotika-Resistenz und -Verbrauch. Bericht über den Antibiotikaverbrauch und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human- und Veterinärmedizin in Deutschland. Antiinfectives Intelligence, Rheinbach, 2014, 58-60.

  • K. Becker. Staphylokokken. In: W. Rascher (Eds.). Therapie-Handbuch. Infektionskrankheiten (Sonderedition) Elsevier, Urban & Fischer, München, 2013, 1. Auflage; Kapitel 70, 444-451. ISBN 978-3-437-22073-9

  • K. Becker, A. Podbielski, C. Sunderkötter, R. Berner, C. Eckmann, C. von Eiff, A. Hartinger, V.A.J. Kempf, J. Kühn, U. Vogel. MiQ 6a: Infektionen der Haut und der subkutanen Weichgewebe - Teil I. In: Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ). Qualitätsstandards in der mikrobiologischen-infektiologischen Diagnostik. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Expertengremium Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ). Urban & Fischer, München, 2013, 2. Auflage, ISBN 978-3-437-41644-6

  • K. Becker, A. Podbielski, C. Sunderkötter, R. Berner, C. Eckmann, C. von Eiff, A. Hartinger, V.A.J. Kempf, J. Kühn, U. Vogel. MiQ 6b: Infektionen der Haut und der subkutanen Weichgewebe - Teil II. In: Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ). Qualitätsstandards in der mikrobiologischen-infektiologischen Diagnostik. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Expertengremium Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ). Urban & Fischer, München, 2013, 2. Auflage, ISBN 978-3-437-41645-3

  • K. Becker, C. von Eiff.Staphylococcus, Micrococcus, and Other Catalase-Positive Cocci. In: J. Versalovic, K.C. Carroll, G. Funke, J.H. Jorgensen, M.L. Landry, D.W. Warnock. Manual of Clinical Microbiology, ASM press, Washington, DC, 2011, 10th Edition, ISBN-10: 1-55581-463-8, ISBN-13: 978-1-55581-463-2

  • M. Kresken, K. Becker, U. Frank, A.C. Rodloff, M. Trautmann, C. Lass-Flörl, T.A. Wichelhaus, P.M. Shah, M. Kaase. 2. Mikrobiologie. In: K. F. Bodmann, B. Grabein und die Expertenkommission der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. Empfehlungen zur kalkulierten parenteralen Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen - Update 2010. Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V., 2010, 12-18, ISBN: 978-3-00-031623-4 (auch in: Chemother. J. 2010 19(6) 179-255) 

  • R. Köck, K. Becker, G. Peters. VIII - 17.1 Update MRSA. In: J. Eckart, H. Forst, J. Briegel (Eds.) Intensivmedizin. Kompendium und Repetitorium zur interdisziplinären Weiter- und Fortbildung. ecomed MEDIZIN, Landsberg, 2010, 40. Ergänzungslieferung, 1-9. ISBN: 978-3-609-20210-5

  • K. Becker, B. Kahl. Staphylococci. In: R. Carrico (Ed.) APIC Text of Infection Control and Epidemiology. Association for Professionals in Infection Control and Epidemiology, Inc., 2009, chapter 70, 70-1 - 70-22

  • K. Becker, G. Peters.Staphylococcaceae“, Micrococcaceae und Dermacoccaceae. In: B. Neumeister, H.K. Geiss, R.W. Braun, P. Kimmig (Eds.) Mikrobiologische Diagnostik. Bakteriologie - Mykologie - Virologie - Parasitologie. Georg Thieme-Verlag Stuttgart - New York, 2009, 2. vollständig überarbeitete Auflage, Kapitel 17.2, 333-351, ISBN: 9783137436027

  • K. Becker, G. Peters. Resistenzen bei Staphylokokken (PRSA, MRSA, VISA, VRSA). In: B. Neumeister, H.K. Geiss, R.W. Braun, P. Kimmig (Eds.) Mikrobiologische Diagnostik. Bakteriologie - Mykologie - Virologie - Parasitologie. Georg Thieme-Verlag Stuttgart - New York, 2009, 2. vollständig überarbeitete Auflage, Kapitel 15.4, 276-280, ISBN: 9783137436027

  • K. Becker, G. Peters. Kapitel „Staphylococcus aureus“, Staphylococcus spp. (koagulasenegative Staphylokokken)“, „Micrococcus und Dermacoccus“ und „Rothia mucilaginosa“ In: G. Darai, M. Handermann, H.-G. Sonntag, C. Tidona, L. Zöller (Eds.) Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. Erreger, Symptome, Diagnose, Therapie und Prophylaxe. Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2009, 3. vollst. überarbeitete und aktualisierte Auflage, ISBN: 978-3-540-39005-3

  • K. Becker, B. Eing, G. Cathomas, H. Herbst, W. Fegeler. Erregerbedingte Krankheiten. In: W. Böcker, H. Denk, P. U. Heitz, H. Moch (Eds.) Pathologie. Elsevier - Urban & Fischer Verlag München, 4. vollständig überarbeitete Auflage, 2008, Kapitel 48, 1163-1204, ISBN-13: 978-3-437-42382-6

  • K. Becker. MRSA-Diagnostik. In: C. von Eiff (Ed.) MRSA - Antibiotika und Resistenzen. Socio-medico Verlag, Wessobrunn, 2008 (1. Auflage), 23-39, ISBN-13: 978-3-927290-96-9

  • K. Becker, C. von Eiff.Staphylococcus-aureus-Infektionen. In: R. Marre, T. Mertens, M. Trautmann, W. Zimmerli (Eds.) Klinische Infektiologie. Elsevier - Urban & Fischer Verlag München, 2. Auflage, 2007, Kapitel C2, 751 – 762, ISBN-10: 3-437-21741-0, ISBN-13: 978-3-437-21741-8

  • K. Becker. Diagnostic sequencing – impact and quality assurance. In: E. Stackebrandt, M. Wozniczka, V. Weihs, J. Sikorski (Eds.) Science for Service. Service for Science. Connections between collections. Proceedings of the 11th International Conference on Culture Collections Goslar. DSMZ Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen and the World Federation of Culture Collections, 2007, 75-78, ISBN: 978-3-00-022417-1

  • K. Becker, G. Peters. „Staphylokokken“. H. Mittermayer, F. Allerberger (Eds.) Spektrum der Infektionskrankheiten. Diagnostik, Verlauf und zeitgemäße Therapie; Werk in 2 Bänden. Spitta Verlag Balingen, 2006, 1. Auflage, 439-458, ISBN: 3-934211-78-X

  • K. Becker.Staphylococcus aureus – Toxin detection. In: J. Fuchs, M. Podda (Eds.) Encyclopedia of Diagnostic Genomics and Proteomics. Marcel Dekker Inc., New York City, 2005, ISBN: 0-8247-4794-1

  • K. Becker. Die Bestimmung der Methicillin-Resistenz bei Staphylococcus aureus. M. Quintel, W. Witte (Eds.) MRSA – eine interdisziplinäre Herausforderung. Socio-medico Verlag, Wessobrunn, 2005 (1. Auflage) und 2006 (2. unveränderte Auflage), 59-103, ISBN: 3-927290-91-2

  • M. Herrmann, K. Becker, C. von Eiff, W. Fegeler, L. Frommelt, B. Gärtner, U. Geipel, V. Heppert, L. Leitritz, A. Podbielski, E. Schmitt, H. Seifert. MiQ 18: Infektionen der Knochen und des Knorpels; Teil I: Untersuchungsgang und Nachweismethoden. In: Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ) Qualitätsstandards in der mikrobiologischen-infektiologischen Diagnostik. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Expertengremium Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ), Urban & Fischer, München, 2004, 1-60, ISBN 3-437-41588-3

  • M. Herrmann, K. Becker, C. von Eiff, W. Fegeler, L. Frommelt, B. Gärtner, U. Geipel, V. Heppert, L. Leitritz, A. Podbielski, E. Schmitt, H. Seifert. MiQ 19: Infektionen der Knochen und des Knorpels; Teil II: Therapieprinzipien und spezielle Fragestellungen. In: Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ) Qualitätsstandards in der mikrobiologischen-infektiologischen Diagnostik. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Expertengremium Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MiQ), Urban & Fischer, München, 2004, 61-103, ISBN 3-437-41589-1

  • K. Becker. Oxazolidinon-Resistenz. In: C. von Eiff, K. Becker (Eds.) Linezolid: Neue Daten nach Einführung in die Klinik. Socio-medico Verlag, Wessobrunn, 2004, 1. Auflage, 71-91, ISBN: 3-927290-87-4

  • C. von Eiff, K. Becker. Small colony variants: Another mechanism by which Staphylococcus aureus can evade the immune response and antimicrobial therapy. In: A. C. Fluit and F.-J. Schmitz (Eds.). MRSA: Current perspectives. Caister Academic Press, Wymondham, 2003, 253-273, ISBN: 0-9542464-5-4

  • K. Becker, B. Eing, W. Fegeler. Mikrobiologisches Monitoring und Infektionsdiagnostik. In: M. G. Kiehl (Ed.) Der immunsupprimierte Patient. Infektionsprophylaxe und –therapie. UNI-MED Verlag, Bremen, 2003, 46-70, ISBN: 3-89599-649-1

  • K. Becker, G. Peters. Kapitel „Staphylococcus aureus“, Staphylococcus spp. (koagulasenegative Staphylokokken)“, „Mikrokokken“ und „Rothia mucilaginosa“ In: G. Darai, M. Handermann, E. Hinz, H.-G. Sonntag (Eds.) Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. Erreger, Symptome, Diagnose, Therapie und Prophylaxe. Springer Berlin, 2003, 2. vollst. überarbeitete und aktualisierte Auflage, ISBN: 3-540-44168-9

  • K. Becker. Wirkmechanismen der Oxazolidinone und Untersuchungen zur Resistenzentwicklung. In: C. von Eiff (Ed.) Oxazolidinone - Aktuelle Erkenntnisse zu einer neuen Klasse von Antibiotika. Socio-medico Verlag, Wessobrunn, 2001, 41-57; 3.-6. völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, ISBN: 3-927290-65-3

  • K. Becker. Fungal genotyping. In: McGraw-Hill Yearbook of Science & Technology 2002. McGraw-Hill, New York, 2001, 124-128, ISBN: 0-07-137416-7

  • K. Becker, G. Peters. Bewertung von Anti-Streptolysin O-Titern. In: W. Hiddemann (Ed.) Medizin im Brennpunkt. Aktuelle Fragen der klinischen Medizin. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York, 2000, 518-520, Kapitel 13.2, ISBN: 3-540-66864-0

  • K. Becker, G. Peters. Antibiotika-Resistenz von Staphylokokken - Grundlagen und Konsequenzen. In: H. Lode und W. Siegenthaler (Eds.) Neue Erkenntnisse in der Infektiologie. 25. Symposium der Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin, Köln. Schriftenreihe der Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin. Georg Thieme Verlag Stuttgart, New York; 1999; 157-166, ISBN: 3-13-105181-7

  • K. Becker. Wirkmechanismen und Resistenzentwicklung der Oxazolidinone. In: C. von Eiff (Ed.) Oxazolidinone. Eine neue Klasse von Antibiotika. Socio-medico Verlag, Wessobrunn, 1999, 37-46; 1.-2. Auflage, ISBN: 3-927290-65-3

  • G. Koch, E. Philipp, A. Handschack, K. Becker, W.A. Müller. Identification of Toxoplasma-DNA by polymerase chain reaction in peripheral blood leukocytes of patients with suspected toxoplasmosis. In: A. Rolfs (Ed.) Methods in DNA Amplification Plenum Press, New York; 1994; 193-196, ISBN: 0-306-44908-0